Neue Fenster und Tür für Hinterhofgebäude

Das Hinterhofgebäude des Hoffnungszentrums war das erste, welches zur Gemeindearbeit 2005 nutzbar gemacht wurde. Nachdem es eine Weile der einzig nutzbare Raum war, wurde es nach der Gottesdienstnutzung zum Multifunktionsraum für Jugendarbeit, Ausgabestätte der Leipziger Tafel und Ende 2008 auch zur Kleiderkammer. Nun soll das Hinterhofgebäude wieder der Jugend zur Verfügung stehen. Dazu wurden heute neue Fenster und eine neue Tür eingebaut, die das Beheizen im Winter effizienter machen sollen. Im Laufe des Jahres werden wir auch an der Fassade arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.