Keller unter Wasser

20170710_120520 (Medium) Am 10.7. gab es in und um Schkeuditz heftige Regenf├Ąlle. Den Bericht der LVZ k├Ânnen Sie hier lesen. Das f├╝hrte dazu, dass die Abwassersysteme der Stadt die Wassermassen nicht mehr ausreichend vom Hoffnungszentrum wegleiten konnten. Daher blieb das Regenwasser in den Rohren stehen und der weiter fallende Regen stieg damit in den Kellerabfl├╝ssen wieder auf. Innerhalb von nur einer halben Stunde stand der Kellereingang unseres neu eingeweihten Hoffnungsladens deutlich ├╝ber einem Meter unter Wasser. Die neue, gut schlie├čende Eingangst├╝r des Ladens hielt dem Druck Gott sei Dank stand, sodass das Wasser im Keller nur einen Stand von 5-6cm erreichte.

Viele Gemeindegeschwister und auch die Freiwillige Feuerwehr Schkeuditz und Radefeld waren schnell zur Stelle, um dem Wasser Einhalt zu bieten. Trotz eines sehr entmutigenden ersten Eindrucks waren die Sch├Ąden letztendlich nicht ganz so arg, wie anfangs bef├╝rchtet. Nach ├╝ber 2 Wochen der st├Ąndigen Trocknung mit entsprechenden Apparaten, ist der Keller wieder recht trocken und auch der Betrieb des Hoffnungsladens kann ohne Einschr├Ąnkungen fortgef├╝hrt werden.

Wir haben wirkliche Bewahrung erlebt! Auch, wenn wir nicht komplett verschont geblieben sind, so sehen wir dennoch deutlich, dass Gott uns vor Schlimmerem bewahrt hat!

20170710_121024 (Medium)

Im Gemeindeb├╝ro

20170710_120742 (Medium)

Eingang des Hoffnungsladens

IMG-20170710-WA0000

Im Hoffnungsladen

Starkregen Schkeuditz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert