Mutti-Kind-Frühstück mal anders

MKF 1Ein etwas anderes Mutti-Kind-Frühstück fand am 4.12. um 9:00 Uhr im Hoffnungszentrum statt. Eingeladen waren alle Kinder und Eltern, welche in der Flüchtlingsunterkunft in Dölzig leben. Der Kontakt war durch Isabel Sellmann, Manuela Bendias und Annett Neblett entstanden, welche sich ehrenamtlich in der dölziger Unterkunft engagieren. Viele Eltern und noch mehr Kinder waren der Einladung gefolgt und verbrachten gemeinsam eine schöne Zeit im Hoffnungszentrum.

Isabel Sellmann schreibt dazu:

Das etwas andere Mutti-Kind-Frühstück
Unser alljährliches Weihnachts-Muttifrühstück ist eigentlich immer etwas Besonderes: Mindy erfreut uns mit ihrer schönen Musik, wir decken den Tisch besonders festlich und lauschen mit unseren Kindern (zumindest mit denen, die noch nicht in die Schule gehen) der Weihnachtsgeschichte. Doch in diesem Jahr kam dazu, dass wir mit 30 internationalen Gästen am Tisch saßen und wir all das Genannte gemeinsam genießen durften! Wir hatten nämlich Muttis und auch Vatis mit ihren Kindern und allein reisende Teenager aus dem Malteser Flüchtlingsheim in Dölzig zu uns eingeladen. Es war ein richtig tolles Multi-Kulti-Mutti-Vati-Kind-Teenie-Frühstück, wobei wir viel voneinander profitieren konnten. Danke an alle fleißigen Helfer, die mit dazu beigetragen haben, dass sich unsere Gäste wirklich willkommen gefühlt haben in unserer Gemeinde!
MKF2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.