Das Jahr 2013

Heiliger Abend  24.12. 2013

 starts546

Heiliger Abend.  Dem Sinn von Weihnachten auf der Spur. Das Anspiel unter Leitung von Matze zeigte uns den Konflikt zwischen den Erwartungen unserer Gesellschaft einerseits und der biblischen  Botschaft von Weihnachten andererseits. Markus brachte es in der Verkündigung dann auf den Punkt: Zu Weihnachten zeigt sich die Liebe Gottes zu den Menschen in Jesus Christus.

starts548 starts549 starts547

Mittwoch 18.12. 2013

Geschenke der Hoffnung. Jetzt sind alle Pakete f├╝r Moldawien, mit den Dokumenten f├╝r den Zoll, bei DHL. Was f├╝r ein Volumen! Nun k├Ânnen sie auf die Reise gehen und wir werden mit einem Team von 8 Leuten am 30.12.2013 folgen.

starts543 starts544

Sonntag 14.12. 2013

„Es sei denn das jemand von neuem geboren werde…“ Diese Aussage aus Johannes 3 stand heute im Zentrum der Verk├╝ndigung von Friedemann Volke. Bewegend ist, wenn die Worte der Bibel Wirklichkeit werden. Susanne, die schon l├Ąngere Zeit mit ihrer Familie unsere Gottesdienste besucht, hat das f├╝r sich heute wahr werden lassen. Sie ist jetzt ein Kind Gottes. Halleluja!

starts537 starts538

Sonnabend 14.12. 2013

Geschenke der Hoffnung. Es ist ├╝berw├Ąltigend zu erleben, welche Resonanz unsere Aktion findet. Nachdem schon an verschiedenen Orten quer durchs Land Pakete gepackt wurden, war heute das gro├če Finale. Dabei haben wir ├╝ber 40 Helfer im Hoffnungszentrum gez├Ąhlt. Die letzten 150 von 620 Pakten wurde gepackt und versch├╝rt, damit sie in der kommenden Woche durch DHL auf die Reise nach Moldawien gebracht werden k├Ânnen. Dazu kommen auch noch 80 Geschenke f├╝r Romakinder in Codlea/ Rum├Ąnien, welche wir auf unsere Reise nach Moldawien am 31.12. ├╝berbringen.

starts539 starts540 starts541

Donnerstag 12.12. 2013

starts5455 Jahre in Schkeuditz. Heute vor 5 Jahren begann Mindy Body ihren Dienst in Schkeuditz. Nach der Orientierungsphase mit intensiven Sprachstudium im ersten Jahr, k├Ânnen wir uns jetzt eine Gemeindearbeit ohne sie kaum vorstellen. Wir sind au├čerordentlich dankbar f├╝r ihren vielf├Ąltigen Dienst in Schkeuditz und weit dar├╝ber hinaus. Das was einst Gott zu Abraham sagte: „Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein“ (1.Mo.12,2) gilt ganz gewiss auch f├╝r das Wirken von Mindy. Wir hoffen auf┬á weiteres langes segensreiches Wirken von Mindy mit uns.

18.-29.10. 2013

starts535

Arbeitseinsatz in Moldawien. F├╝r 11 Tage war ein Team von 9 Leuten in Moldawien, um ganz praktisch Hand an zu legen. Es wurden Reparaturarbeiten in H├╝tten bei den ├ärmsten der Armen durch gef├╝hrt. Au├čerdem wurde ein Pavillon f├╝r die Kinderarbeit der Gemeinde Elim┬á mit 100m┬▓ Grundfl├Ąche errichtet. Neben den Arbeitseins├Ątzen waren die beiden Gottesdienste zu Beginn und zum Abschluss ein besonderes Erlebnis. F├╝nf der Leute aus dem Team waren das erste Mal in Moldawien. F├╝r sie war der Einsatz besonders Intensiv. F├╝r uns alle waren es gef├╝llte Tage mit vielen Eindr├╝cken in einem super Team. Auf Grund der guten Erfahrungen wollen wir in kommenden Jahr gern wieder so einen Einsatz wiederholen.

starts531 starts532 starts533 starts534

21.-25.10. 2013

starts536Kinderwoche im Hoffnungszentrum. In dieser Ferienwoche entdeckten insgesamt 15 Kinder im Alter von 6-12 Jahren und einige Mitarbeiter die spannende Geschichte von Josef. in dieser Geschichte erkennt man: Gottes Wege sind zwar manchmal unverst├Ąndlich, aber er hat einen Plan. Das haben wir unter anderem in dieser Woche gelernt. Best├Ąrkt wurde dies auch dadurch, dass in der Woche vor Beginn der Kinderbibelwoche die eingeladene Referentin so schwer st├╝rzte, dass sie ihren Einsatz bei uns kurzfristig absagen musste. Die Mitarbeiter beschlossen, die Woche trotzdem durchzuf├╝hren und erlebten, wie Gottes Plan mit dieser Kinderbibelwoche aussah: n├Ąmlich voller Segen, Freude, Spa├č, Tanzen und Lachen. Am Sonntag, den 27.10., schlossen wir mit einem Familiengottesdienst die Woche ab. Die Kinder sangen Lieder und halfen Markus Schmidt bei der Korrektur seiner Predigt, in der sich einige Fehler in die Josef-Geschichte eingeschlichen hatten.

Mittwoch   9. Oktober 2013

Konzert mit Sam Rotmann. Im Rahmen der Schkeuditzer Kulturtage organisierten wir im Kulturhaus ein Konzert mit dem Pianisten Sam Rotmann aus Arizona/USA. Die 75 Besucher erlebten einen ganz besonderen Abend. Zum einen war es begeisternd, die Interpretationen der St├╝cke von Beethoven, Debussy, Tschaikowsky, u. a. zu erleben. Ebenso eindr├╝cklich war das Lebenszeugnis des K├╝nstlers, welcher in einem streng j├╝dischen Umfeld aufgewachsen ist. Mit 20 Jahren lernte er dann das Neue Testament und Jesus als den Messias kennen. Ein unvergesslicher Abend f├╝r alle Zuh├Ârer.

starts526 starts527

Samstag  21.September 2013

Geschenke der Hoffnung. Heute sa├čen wir zusammen, um die Weihnachtsaktion vorzubereiten. In diesem Jahr ben├Âtigen 550 Pakete. Am 16.9.13 hat uns DHL mit geteilt, dass wir zu den 5 Gewinnern eines Freifluges f├╝r Humanit├Ąre Zwecke geh├Âren. Das war eine wunderbare Nachricht. Dadurch brauchen wir uns in diesem Jahr nicht um den Transport der Pakete nach Moldawien k├╝mmern. Auch die Verpacklung stellt uns DHL zur Verf├╝gung.

starts528 starts529

starts530

Die Charitygewinner von DHL

Sonntag  18.. August 2013

Gemeindereferent. Heute wurde┬á Markus Schmidt in sein Amt als Gemeindereferent in einem Festlichen Gottesdienst mit anschlie├čendem gemeinsamen Essen eingef├╝hrt. Er wird f├╝r ein Jahr sein 4. Ausbildungsjahr in unserer Gemeinde absolvieren. Wir freuen uns sehr, dass er mit seiner Frau Corinna unsere Gemeindearbeit erg├Ąnzt und bereichert.

starts519 starts520

Samstag  3. August 2013

Hochzeit in Moldawien. Unser treuer Helfer und Mitbewohner im Hoffnungszentrum Viktor Fortuna heiratete in┬á Balti/ Moldawien seine Nastia. 7 G├Ąste aus Deutschland waren als Abordnung unserer Gemeinde dabei. (Walter und Inge Adam, Andreas und Christina Haller, Roland Schr├Âder, Maria Bretschneider und Patrik) Wir freuen uns sehr f├╝r die beiden und erwarten schon gespannt ihre R├╝ckkehr nach Schkeuditz im September.

starts521 starts522 starts523

Donnerstag   25.Juli 2013

Transport nach Moldawien. Dank vieler Spender und Helfer konnten wir heute einen Lastwagen mit Hilfsg├╝tern f├╝r Moldawien beladen. Neben 10 To. guter gebrauchter Kleidung und ca. 1.000 Paar neuen Schuhen, waren auch 4 Reifen f├╝r die Busse dabei, welche vor 2 Monaten b├Âswillig zerst├Ârt wurden. Au├čerdem waren auch noch Fenster, Glas und Folie f├╝r die Gew├Ąchsh├Ąuser dabei. Alles zusammen eine wertvolle Hilfe f├╝r die Gemeinde in Singerei.

starts525 starts524

Wochenende  20.21.Juni 2013

Stadtfest in Schkeuditz. Wie schon Tradition hatten wir am Samstag wieder den Tag der offenen T├╝r. Am Vormittag hatten die Kinder Gelegenheit mit Christina zu Backen. Und bis zum Abend kamen die einen oder anderen, um sich im Haus um zu sehen, eine kleine Kaffeepause zu machen und die Gelegenheit zum Gespr├Ąch zu nutzen. Am Sonntag feierten┬á wir mit den anderen Gemeinden der Stadt gemeinsam Gottesdienst auf dem Markt. Andreas predigte zum Thema: Keinem von ist Gott fern. Inzwischen freuen sich schon viele in der Stadt auf diesen Gottesdienst, es kommen auch manche, die keiner Gemeinde angeh├Âren.

starts515 starts516 starts517

Wochenende  1.2.Juni 2013

Gro├čer Gemeindetag. Es war f├╝r uns ein besonders Privileg den Gemeindetag f├╝r die Gemeinden unsere Region ausrichten zu d├╝rfen. An den Tagen davor war einiges zu Organisieren und unser Haus auf Vordermann zu bringen. an dem Tag selbst machte uns zwar der Regen ein Strich durch unsere Rechnung bzw. durch unser Planungen, so dass alles so umgesetzt werden konnte wir wir uns das gedacht hatten. Das tat dem Tag aber keinen Abbruch. Die Verk├╝ndigung von Gerd Goldmann war f├╝r alle sehr inspierirend und hat zumindest in unsere Gemeinde weitergehende Gedanken ausgel├Âst. Genauso hat aber auch Ruben mit seinen Technikern von der Jacobstr. beeindruckt. Aber auch die Versorgung aus der Gulaschkanone und das Kaffeetrinken am Nachmittag klappte wunderbar. Besonders freuen wir uns, dass nicht nur Unkosten entstanden sind, sondern das unterm Strich noch rund 1.000,-ÔéČ f├╝r die Arbeit in Moldawien ├╝brig geblieben sind.

Sonntag  5.5.2013

Abschluss des Alphakurs. An diesem wundersch├Ânen Sonntag trafen wir uns am Mittag um zun├Ąchst miteinander zu grillen und Gemeinschaft zu haben. Zu Gast war die Blaukreuz Gruppe aus Leipzig. Um 15.00 feierten wir dann den Abschlussgottesdienst im Kulturhaus Sonne. Lutz Scheufler bewegte uns mit seinen Liedern und der Predigt. Ebenso ergreifend waren die Zeugnisse von Alphakursteilnehmern.

starts513 starts514 starts518

Mittwoch  1.5.2013

Tag der Arbeit. ‚Solch ein Get├╝mmel m├Âcht ich sehen┬┤ In allen Ecken des Hauses und auf dem Hof wurde gewerkelt und geputzt. Mit gro├čen Schritten n├Ąhern wir uns der Fertigstellung unseres Hauses. Bis auf den Keller, den auszubauen wir uns f├╝r sp├Ątere Zeiten vorbehalten, ist ein Ende abzusehen.

starts503 starts504 starts505 starts506 starts507

Sonnabend 24.4.2013

Alphakurs. In den letzten 8 Wochen haben wir uns jeden Mittwochvormittag zum Alphakurs getroffen. Es war eine Super- Zeit. Auf Wunsch der Teilnehmerinnen haben haben wir uns am Vormittag getroffen und so der Stress in manchen Familien am Abend umgangen. Es war wunderbar entspannt und mit viel Zeit f├╝r Gespr├Ąche. Eine Mutti sagt am Ende des Kurses: „ich merke, wie ein Leben mit Gott viel leichter ist“. Ist das nicht gro├čartig? Jetzt freuen wir uns auf den Abschluss am Sonntag mit Lutz Scheufler bei einem Gottesdienst im Kulturhaus Sonne.

starts508 starts509

Freitag 1.2.2013

Die erste Wohnung im Haus ist vermietet. Gisela f├╝hlt sich dem Himmel ein St├╝ck n├Ąher.

starts512 starts510 starts511

Sonnabend 2.1.2013

Die Leipziger Volkszeitung berichtet:

starts502

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.