Aktuelles aus dem Gemeindeleben

Neues vom Bau

20160520_150346 (Medium)Der Ausbau des Kellers schreitet schnell weiter voran. Nachdem wir den Fußboden in beiden zum Hof liegenden Kellerräumen fertig eingebaut haben, ist nun der Trockenbau des Gemeindebüros mit Vorraum bereits nahezu abgeschlossen. Dabei erleben wir, wie Gott uns in seiner Güte genügend Geld für die Baukosten zur Verfügung stellt.

Wir danken auch allen, die sich so tatkräftig beim Ausbau einbringen!

(mehr …)

Tag der offenen Tür & Stadtfestgottesdienst

Tag der offenen Tür 16 1 Vom 23.-26.6. fand das alljährliche Schkeuditzer Stadtfest statt. Im Rahmen dessen haben wir wieder einen Tag der offenen Tür im Hoffnungszentrum veranstaltet. Bei Kaffee und Kuchen konnte man von 12-17 Uhr miteinander ins Gespräch kommen, sich unsere Ausstellung der Entstehungsgeschichte des Hoffnungszentrum anschauen, oder sich über die Arbeit des Hoffnungszentrums informieren. Am Sonntag fand der traditionelle ökumenische Stadtfestgottesdienst auf dem Marktplatz statt. Dieser wurde von Mitgliedern der unterschiedlichen schkeuditzer Gemeinden gestaltet.

(mehr …)

Parkgottesdienst

IMG-20160619-WA0021Heute haben wir am Parkgottesdienst der evangelischen Allianz Leipzig im Musikpavillon des Clara-Zetkin-Parks teilgenommen. Es war schön, mit so vielen Geschwistern unterschiedlicher Gemeinden gemeinsam Gott zu loben. Der Gottesdienst stand unter dem Thema: „In der Welt habt ihr Angst, aber…“ – Jesus. Markus Schmidt hielt die Predigt. Die Kernbotschaft war eindeutig: “ Jesus ist stärker als alles, was dir Angst macht. Deshalb ist er die beste Adresse für deine Angst. Er will dir helfen; nicht erst, wenn er wieder kommt, sondern auch schon heute. Komm zu ihm und bring ihm deine Angst, das, was dich bedrückt und dir Sorgen bereitet. Er will dir Ruhe geben.“ Anschließend gab es noch Gelegenheit, sich bei Kuchen oder dem Mittagsbuffett zu stärken und ins Gespräch zu kommen.

Abschlussfeier des biblischen Unterrichts

20160612_101029 (Medium)Heute haben wir in einem festlichen Gottesdienst den Abschluss des biblischen Unterrichts von vier unserer Teens gefeiert. In diesem Gottesdienst haben wir sie bewusst dem Segen Gottes für ihre Zukunft und den vor ihnen liegenden Lebensabschnitt anbefohlen. Wir sind sehr froh über unser Miteinander von Jung und Alt in der Gemeinde und freuen uns, unsere nun ehemaligen „BUler“ auch weiterhin auf ihrem Lebensweg zu begleiten. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es noch ein kleines Hoffest mit Mittagessen, Kaffee trinken und einem Stadtspiel für die Kinder und Jugendlichen.

(mehr …)

Neues vom Bau

Im Keller geht es mit großen Schritten voran. Heute wurde die Fußbodenheizung eingebaut, die dann einen Teil der zukünftigen Kleiderkammer, das neuentstehende Gemeindebüro, sowie den Vorraum zu diesem heizen wird. Am 24.5. wird die nächste Schicht des Fußbodens aufgetragen. Nach einer Trocknungszeit können wir dann endlich mit dem Innenausbau beginnen.

20160511_202505 (Medium) 20160511_202608 (Medium)

Gottesdienst für Neugierige

Flyer 24.04.16Heute fand ein Gottesdienst für Neugierige im Hoffnungszentrum statt. Das Thema lautete: „Mir nach – ich weiß auch nicht, wo es langgeht!“ Oftmals stellt man sich im Leben die Frage, wem man eigentlich folgen kann. Was ist der richtige Weg, an was kann ich mich halten und woran kann ich mich orientieren? Gerade Parteien werden oftmals damit, dass nur sie den richtigen Weg gefunden haben, mit einer Situation fertig zu werden. Aber ist das wirklich so? Andreas Haller brachte in seiner Predigt die Antwort: Es ist nicht nur wichtig, einen Weg zu finden, sondern überhaupt das Ziel zu kennen. Das Ziel, zu dem der Mensch eigentlich geschaffen wurde, ist, Gemeinschaft mit Gott zu haben. Da wir durch die Sünde aber von Gott getrennt sind, musste diese erst durch den Tod Jesu Christi beglichen werden. (mehr …)

Neues vom Bau

20160416_105727 (Medium)Am 16. April waren viele Leute ins Hoffnungszentrum gekommen, um gemeinsam den Ausbau des Hauses voranzubringen. Im Vordergrund stand dabei der Keller, welcher für den Einbau eines neuen Fußbodens vorbereitet werden wollte. So wurde der alte Fußboden aufgestämmt und das Erdreich darunter etwas tiefer gelegt. Aber auch im oberen Teil des Hauses wurde gearbeitet. Doch damit nicht genug. Auch am Mittwoch, Donnerstag und Freitag danach kamen Helfer im Hoffnungszentrum zusammen, um dort weiterzumachen, wo Samstag aufgehört worden war. (mehr …)

Abschiedsgottesdienst

IMG-20160320-WA0016 (Medium)Heute hieß es Abschied nehmen. Mindy Boyd beendete nach über 7 Jahren ihren Dienst im Hoffnungszentrum. Wir haben sie in einem feierlichen Gottesdienst verabschiedet und Danke gesagt! Anschließend fand ein Mittagessen und eine Verabschiedungsfeier mit Wort- und Liedbeiträgen, sowie Geschenken statt. (mehr …)

Frauenfrühstück

Frauenfrühstück 19.3. vorneEines der Angebote, welches wir schon sehr lange anbieten und welches auch gut angenommen wird, ist das Frauenfrühstück. Heute war es wieder einmal soweit. Viele Frauen waren gekommen und der Saal war wie immer gut gefüllt. Mindy Boyd hielt einen Vortrag mit dem Titel „Auch im Ausland zuhause“ und die Frauen lauschten aufmerksam. Sie berichtete aus ihrem Leben und stellte auch die Frage: „Was ist, wenn alles, worauf du dich verlassen hast, wegbricht? Was bleibt dir, wenn du das verlierst, was einmal dein Zuhause war, woran du einmal festgehalten hast?“ (mehr …)

Weltgebetstag der Frauen

IMG-20160324-WA0001IMG-20160324-WA0002Der Weltgebetstag der Frauen fand in diesem Jahr im Hoffnungszentrum statt. Am 4.3. war der Saal sehr voll und nach einem Gottesdienst, den Frauen aus Kuba inhaltlich vorbereitet hatten, wurde auch getanzt und sehr lecker gegessen. Es war ein sehr schöner Abend mit Geschwistern der evangelischen und auch katholischen Gemeinde.

Gottesdienst für Neugierige

Flyer 28.02.16Heute fand bei uns ein Gottesdienst für Neugierige unter dem Thema „Wo ist deine Heimat?“ statt. Passend zum Thema waren Besucher aus mindestens 7 verschiedenen Ländern gekommen. In der Predigt von Markus Schmidt ging es um die körperliche, aber auch emotionale Heimatlosigkeit, in der sich Menschen befinden können. Überhaupt ist das Thema „Heimat“ ein ständig wiederkehrendes in der Bibel. Doch das beste Beispiel für jemanden, der seine Heimat verließ, liefert Gott uns selbst. (mehr …)

Regionales Mitarbeitertreffen

RIMG0020 (Small)Heute fand im Hoffnungszentrum das Treffen der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Gemeinden in unserer Region statt. Das Thema lautete: Willkommen in der Gemeinde – drinnen und draußen. Friedemann Volke referierte darüber, wie Gemeinden offen und einladend auftreten können und dabei aber nicht nur auf Besucher warten, sondern auch „rausgehen“, um einzuladen. Ungefähr 30 Mitarbeiter der verschiedenen Gemeinden zwischen Riesa und Hettstedt waren gekommen und tauschten sich auch über die aktuellen Situationen der Gemeinden aus. (mehr …)

Gottesdienst für Neugierige am Heilig Abend

Flyer 24.12.15Unter dem Thema „Alle Jahre wieder“ fand unser Weihnachtsgottesdienst als Gottesdienst für Neugierige statt. Der Gottesdienstraum war bis auf seine Kapatitätsgrenzen ausgelastet und viele Gäste lauschten den singenden Kindern, der Musik, sangen gemeinsam, beobachteten das spannende Theaterstück und hörten auch die Weihnachtspredigt von Andreas Haller: „In dem Kind in der Krippe zeigt sich Gottes unendliche Liebe zu seinen Menschen – und damit auch zu dir!“ Anschließend war noch Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen eine Weile zusammenzubleiben.

Vielen Danke an alle, die sich an diesem Nachmittag mit eingebracht haben! Frohe Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr!

Transport nach Moldawien

Heute wurde der LKW mit den „Hoffnungsgeschenken“ für die Menschen in Moldawien beladen. Um Transportkosten zu sparen, verbanden wir auch einen Kleidertransport aus Helmstedt (Deutsche Kleiderstiftung) mit der Verbringung der Pakete. Danke für alle Hilfe beim Beladen!

IMG-20151217-WA0002 IMG-20151217-WA0003

Packaktion 2 „Hoffnungsgeschenke“ für Moldawien

IMAG3701 (Small) Auch an diesem Samstag fanden sich wieder hoch motivierte Helfer im Hoffnungszentrum ein, um weitere Pakete für die Menschen in Moldawien zu packen. An diesem Tag waren es sogar 150 gefüllte, verschnürte und dekorierte Kartons. Insgesamt gehen dieses Jahr 630 Pakete nach Singerei (Moldawien) und 80 Päckchen nach Codlea (Rumänien) auf die Reise. Die jungen Erwachsenen hatten sich die 80 Pakete für unsere befreundete Gemeinde in Codlea selbst auf die Fahnen geschrieben und packten diese noch im Anschluss an die Packaktion. Das war nur durch Gottes große Kraft möglich! (mehr …)

Packaktion 1 „Hoffnungsgeschenke“ für Moldawien

Packaktion 15 2 (Medium)Am Samstag dem 5.12. trafen sich um 9:00 Uhr die freiwilligen Helfer der ersten Packaktion in diesem Jahr. Da die Unterstützung unserer „Hoffnungsgeschenke“ in diesem Jahr geringer ausfällt als in den letzten Jahren, müssen wir ungefähr doppelt so viele Pakete wie sonst üblich im Hoffnungszentrum packen. Dazu brauchen wir viele Helfer, welche sich am Samstag auch schon eingestellt hatten. Innerhalb von knapp 2 Stunden wurden 131 Pakete gefüllt, verschnürt, dekoriert und eingelagert. (mehr …)

Mutti-Kind-Frühstück mal anders

MKF 1Ein etwas anderes Mutti-Kind-Frühstück fand am 4.12. um 9:00 Uhr im Hoffnungszentrum statt. Eingeladen waren alle Kinder und Eltern, welche in der Flüchtlingsunterkunft in Dölzig leben. Der Kontakt war durch Isabel Sellmann, Manuela Bendias und Annett Neblett entstanden, welche sich ehrenamtlich in der dölziger Unterkunft engagieren. Viele Eltern und noch mehr Kinder waren der Einladung gefolgt und verbrachten gemeinsam eine schöne Zeit im Hoffnungszentrum. (mehr …)

Neues vom Bau

Im November war es nun so weit:IMAG3626 (Medium) der Saal bekam seine neuen Fenster. Und die Unterschiede zu den alten Fenstern sind sofort sichtbar und spürbar. Die Geräusche von außen sind leiser, die Wärmedämmung wesentlich besser und sie sehen auch viel besser aus, als die alten Fenster. Und damit noch nicht genug: wir konnten auch eine Firma beauftragen, die Treppe vom Erdgeschoss in den ersten Stock zu sanieren. Somit gibt es gleich zwei wesentliche Fortschritte im Haus im November. Wir sind Gott sehr dankbar, dass er uns die finanziellen Mittel geschenkt hat, um beide Projekte in diesem Jahr noch fertigstellen zu können. (mehr …)

Prayday 2015

Wie in jedem Jahr fand der Prayday am Dienstag vor dem Buß-und Bettag statt. Zu Gast waren wir wieder im Hort Wehlitz, der auch schon in den letzten Jahren seine Räume für die Durchführung des Praydays zur Verfügung stellte. An diesem Abend wurde aber nicht nur für Themen rund um die Schule im In- und Ausland gebetet, sondern es wurde auch gesungen, erzählt und gemeinsam gegessen. Es ist schön, dass wir mit allem, was uns bewegt, zu Gott kommen können. Er hört Gebete!

Vielen Dank an Pia Lüers, die die Leitung dieses Abends übernommen hatte und an alle, die sich an diesem Abend mit eingebracht haben!

Frauenfrühstück

KODAK Digital Still CameraDas zweite Frauenfrühstück in diesem Jahr stand unter dem Thema „augebrannt – neu entflammt“. Die Psychologin Britta Broocks aus Schwerin sprach über Erschöpfung, Umgang mit Stress und die Bewältigung körperlicher und geistiger Herausforderungen. Die rund 90 Teilnehmerinnen lauschten aufmerksam, nachdem sie von Corinna Schmidt begrüßt wurden und ein reichhaltiges Frühstück genossen hatten. Es war wie immer ein tolles Beisammensein.

Danke an das Vorbereitungsteam und alle, die sich in der Küche und beim Ab- und Aufbau beteiligt haben!